Häkeln lernen - Häkelnadel und Garn halten

Es gibt keine festen Regel für die richtige Haltung von Garn und Nadel. Nimm die Haltung ein, die Dir am besten liegt. Viele finden es am bequemsten die Nadel wie einen Bleistift zu halten. Ganz natürlich in der rechten Hand, wie beim Schreiben. 

Für einige ist es angenehmer die Nadel wie ein Messer zu halten. Stell Dir vor Du sitzt beim Abendessen und hälst Deine rechte Hand bereit zum Schneiden. 

Um die leichte Spannung auf dem Garn zu behalten, die notwendig ist um einfache, gleichmäßige Maschen zu machen, wirst Du es vielleicht hilfreich finden, das Garn um die Finger anderen Hand zu wickeln. Probiere einen dieser Wege aus, oder finde einen anderen, der sich bequem anfühlt. 

In der unteren Abbildung hält die linke Hand Deine Häkelarbeit und kontrolliert gleichzeitig die Spannung des Garns. Der linke Mittelfinger dient dazu, das Garn zu kontrollieren, während Zeigefinger und Daumen das Werk halten.  

 

Einige finden es angenehmer das Garn mit dem Zeigefinger zu kontrollieren und das Projekt mit dem Daumen und Mittelfinger zu halten. Wenn Du merkst, dass sich eine dieser Haltungen merkwürdig anfühlt, probiere eine andere Haltung aus, bis Du etwas findest, dass angenehm ist.